Kantonsratswahlen: Verschoben gedruckte Listen im Wahlkreis Luzern-Stadt gemeldet

 

21.03.19 Nach der Meldung von zwei unbedruckten Listen wurde ein weiterer fehlerhafter Listenblock gemeldet. Wiederum ist der Wahlkreis Stadt Luzern betroffen. Abklärungen ergaben, dass der technische Fehler bei der Produktion in der Druckerei auftrat. Bisher ist bezüglich beider Fehler kein weiterer Fall bekannt.

Nachdem ein Stimmberechtigter der Stadt Luzern der Abteilung Gemeinden gemeldet hatte, dass sich in seinem Listenblock statt der Listen 8 (Junge Grüne) und 11 (SP-Second@s Plus und MigrantInnen) unbedruckte Blätter befinden, meldete die SP der Abteilung Gemeinden einen weiteren fehlerhaften Listenblock. In diesem ist die Liste 3 (Sozialdemokratische Partei (SP) und Gewerkschaften) nicht vollständig abgedruckt.

Abklärungen bei der verantwortlichen Druckerei ergaben, dass der Fehler wiederum mit grösster Wahrscheinlichkeit beim Zusammenzug der gedruckten Listen auftrat. Es handelt sich jedoch nicht um den gleichen Fehler wie beim ersten Vorfall. Nicht auszuschliessen ist, dass einige wenige weitere Listenblöcke nicht korrekt gedruckt worden sind.

Stimmberechtigte, die fehlerhafte oder unvollständige Unterlagen zugestellt erhalten haben, können sich bei der zuständigen Stadt- oder Gemeindekanzlei des Wohnorts melden. Sie erhalten vollständige Listenblöcke zugestellt.

 

Kantonsratswahlen: Unbedruckte Listen im Wahlkreis Luzern-Stadt gemeldet

 

19.03.19 In der Stadt Luzern wurde ein fehlerhafter Listenblock für die Kantonsratswahlen 2019 gemeldet. Abklärungen ergaben, dass der technische Fehler bei der Produktion in der Druckerei auftrat. Bisher ist kein weiterer Fall bekannt.

Ein Stimmberechtigter der Stadt Luzern meldete der Abteilung Gemeinden, dass in seinem Listenblock die Listen 8 (Junge Grüne) und 11 (SP-Second@s Plus und MigrantInnen) fehlen würden. An deren Stelle befinden sich unbedruckte Blätter im Listenblock. Gemäss Auskunft der Stadt Luzern sind bisher keine weiteren Meldungen aufgrund fehlerhafter Listenblöcke eingegangen.

Korrekte Listenblöcke bei der Stadtkanzlei beziehen
Abklärungen bei der verantwortlichen Druckerei haben ergeben, dass der Fehler mit grösster Wahrscheinlichkeit beim Zusammenzug der gedruckten Listen auftrat. Es ist nicht ausgeschlossen, dass einige wenige weitere Listenblöcke unvollständig sind. Stimmberechtigte, die fehlerhafte Unterlagen zugestellt erhalten haben, können sich bei der Stadtkanzlei (Hirschengraben 17, Telefon 041 208 82 11) oder bei der Gemeindekanzlei des Wohnorts melden. Sie erhalten vollständige Listenblöcke zugestellt.